Filtern nach

Zustand

Zustand

Skateboards

E-Skateboard – das neue Trendgerät

Das klassische Skateboard, seit den 1980er Jahren eines der beliebtesten Funsport-Produkte, geht mit der um einen Elektromotor erweiterten Ausstattung in die nächste Runde. Während E-Bikes und E-Roller schon seit einiger Zeit den Markt erobern, ist ein elektrisches Skateboard noch jung in der Gruppe mit dabei und weckt Erinnerungen an die coolen Hoverboards, die aus dem Science-Fiction-Film „Zurück in die Zukunft“ bekannt sind. Schweben wie im Film kann das e Board nicht, aber dank des Elektroantriebs stellt sich ein Surf- oder auch Snowboardgefühl ein und erlaubt ein sehr entspanntes und flottes Fortbewegen.





3 Artikel gefunden

1 - 3 von 3 Artikel(n)

Aktive Filter



Flexibilität unterwegs

Das e Skateboard stellt eine sehr gute Alternative zu allen größeren Fortbewegungsmitteln dar und nimmt dabei nur den geringstmöglichen Platz weg. Es macht Jugendlichen ebenso viel Spaß wie älteren Erwachsenen. Wer jemals begeistert war von einem herkömmlichen Skateboard, wird ein elektrisches Skateboard aufgrund seiner Leistungsstärke sowie der flexiblen Möglichkeiten zu schätzen wissen. Es ist nicht nur gedacht, um schnell und unkompliziert von A nach B zu kommen, sondern eignet sich ebenso als Sportgerät für den Freizeitbereich. Auch längere Distanzen sind für das Elektro Skateboard kein Problem, und die körperliche Anstrengung für den Nutzer ist im Vergleich zu einem herkömmlichen Skateboard deutlich geringer.

Elektrisches Longboard versus Elektro Skateboard

Im Gegensatz beziehungsweise in der Ergänzung zu einem Elektro Skateboard bietet ein elektrisches Longboard größere Rollen und erreicht dadurch höhere Geschwindigkeiten. Das e Longboard ist hinsichtlich der Maße länger als ein e Skateboard und weist gleichzeitig eine deutlich kleinere Biegung auf. Es eignet sich vor allem für Nutzer, denen es in erster Linie auf die Fortbewegung und weniger auf das Anwenden von Tricks und das Fahren in den beliebten Skate-Parks ankommt. Wer von seinem e Board größere Wendigkeit und ein geringeres Gewicht erwartet, ist hingegen mit einem Elektro Skateboard besser beraten.

E Board zur Offroad-Nutzung

Nicht immer werden ein e Skateboard oder ein e Longboard für den Gebrauch auf ebenen Wegen beziehungsweise Straßen gesucht. Die aktive Nutzung im Gelände sieht eine Eignung für die unterschiedlichsten Untergründe vor, darunter Schotter oder Matsch. Wer ein e Board für den Einsatz auf Wald- oder Feldwegen möchte, wird problemlos fündig. Eine spezielle Bereifung sorgt dafür, dass ein elektrisches Skateboard wie auch ein elektrisches Longboard zu sogenannten All Terrain Produkten werden. Sie sind extra gefertigt, um den besonderen Belastungen gerecht zu werden, weisen Bindungen auf, die den Halt stabilisieren und zeichnen sich durch eine hohe Robustheit aus.

Die Funktionsweise

Ein elektrisches Skateboard und ein elektrisches Longboard sind mit einem Elektroantrieb ausgestattet. Der kleine Motor ist unterhalb des e Board befestigt und wird über eine zugehörige Funkfernbedienung gesteuert. Das Lenken funktioniert über die Verlagerung des eigenen Körpergewichts, wie es bereits vom klassischen Skateboard bekannt ist. Der Motor ermöglicht eine einfachere Nutzung des Produktes. Stabiles Stehen auf dem e Skateboard ist deutlich einfacher, Absetzen und Treten sind nicht mehr erforderlich. Dadurch eignet sich die Nutzung nicht nur für erfahrene Skater, sondern auch für Anfänger, die nun merklich weniger Probleme haben werden, ihr Gleichgewicht stabil zu halten.

Elektrisches Skateboard und das Bremsen

Das Verringern der Geschwindigkeit und das Bremsen wie auch der Stillstand sind auf einem e Skateboard und ebenso auf einem e Longboard unkompliziert zu bewerkstelligen. Selbst bei einer höheren Geschwindigkeit ist das Abbremsen selbst für junge Menschen leicht umzusetzen. Die zugehörige Funkfernbedienung beim Elektro Longboard dient der Steuerung von Beschleunigung und Bremsen. Die Geschwindigkeit kann zu jeder Zeit nach Belieben den Gegebenheiten angepasst und entsprechend reguliert werden. Wenn das bestehende Tempo auf dem e Longboard sehr langsam ist, steht darüber hinaus auch einem Abbremsen mit dem Fuß nichts entgegen.

Die rechtliche Situation

Seit 2016 existiert ein Bundestags-Beschluss, der eine zeitnahe Regelung für die Nutzung von e Skateboard sowie e Longboard im öffentlichen Verkehr durch die Bundesregierung vorsieht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist dies noch nicht abschließend geschehen. Aktuell darf ein elektrisches Skateboard, das schneller fährt als sechs Kilometer pro Stunde, auf den Straßen und auf den Gehwegen nicht gefahren werden. Die Nutzung auf privaten Flächen, sei es Grundstücke, zugelassene Parkanlagen, Inliner-Strecken oder Messegelände ist erlaubt. Auch gibt es keine eindeutige Regelung in Hinblick auf das Mindestalter für den Gebrauch von Elektro Skateboard und Elektro Longboard. Die Altersempfehlung liegt bei mindestens 14 Jahren.

Beispiele für Elektro Skateboard und Elektro Longboard

Ein günstiges Einsteigermodell ist das e Skateboard Gecco 250. Das im Elektro Longboard Stil designte Produkt eignet sich ideal für Teenager und bietet eine Motorleistung von 250 Watt und eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h. Als elektrisches Skateboard bietet das Gecco 800 flotte 35 km/h und starke 800 Watt. Es ist ebenfalls wie ein elektrisches Longboard konzipiert. Ein weiteres elektrisches Longboard offeriert leistungsstarke 1200 Watt und eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h. Das elektrische Longboard Gecco 1300 W fährt bis zu 38 km/h pro Stunde und bietet eine schnelle Beschleunigung und eine Ausstattung mit extra breiten Reifen. Bei offenen Fragen oder Unklarheiten über das individuell geeignete Produkt ist eine Beratung selbstverständlich.

Die Produktentscheidung

Die Frage, welches Elektro Skateboard beziehungsweise Elektro Longboard angeschafft werden sollte, will gut überlegt sein. Die Boards sind, je nach Ausstattung, unterschiedlich schnell und für verschieden lange Strecken in Bezug auf eine einzelne Akkuladung geeignet. Das Körpergewicht kann in Bezug auf die persönlichen Nutzungswünsche ebenso bedacht werden, wie die Option, einen weiteren Akku zu erwerben, um stets ohne Wartezeit auf das Elektro Longboard zugreifen zu können. Auch zusätzliche Features und Ersatzteile sind für die Produkte erhältlich.

Sicherheit und Schutz

Ein Skateboard wird in der Regel mit einer Schutzausrüstung verwendet. Dies gilt ganz besonders für Jugendliche, aber natürlich prinzipiell für alle Skater. Helme sind oberste Priorität, denn wie beim Fahren von Rad oder Roller können Stürze zu Kopfverletzungen führen. Ein Helm wird stets mit einem Gurt gesichert, auch wenn immer wieder manche Fahrer den Helm offenlassen. Darüber hinaus sind Knie- und Ellenbogenschützer sowie gegebenenfalls Handschuhe empfehlenswert, um bei einem Sturz keine Abschürfungen zu riskieren. Wer ein elektrisches Skateboard aktiv nutzt, mit hoher Geschwindigkeit oder auch im Gelände unterwegs ist, wird darüber hinaus eine Protektorjacke zu schätzen wissen.

Zubehör für die Skateboards

Zudem haben Sie die Möglichkeit in unserem Shop verschiedene Ersatzteile zu bekommen. Zu unserem Repertoire gehört zum Beispiel der Verkauf von unterschiedlichen Akkus und Ladegeräten. Mit einem zusätzlichen Akku haben Sie die Möglichkeit, Ihr elektrisches Skateboard kontinuierlich zu nutzen - denn es gibt stets einen aufgeladenen Ersatzakku für Ihr Elektro Skateboard. Mit mehreren Akkus können Sie also das E-Skateboard noch mehr nutzen als zuvor und längere Strecken überwinden.

Zahlung und Versand

Bei uns profitieren Sie von den vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten. Sie können je nach Ihren Vorlieben zwischen einer Zahlung per Sofortüberweisung, Nachnahme, Vorkasse, Paypal oder Barzahlung vornehmen Nach der erfolgreichen Zahlung liefern wir das gewünschte Produkt wie zum Beispiel ein elektrisches Longboard innerhalb von drei bis fünf Tagen zu den von Ihnen gewünschten Ort. Anschließend kann der Spaß mit dem Elektro Longboard beginnen.